Die Weine

Die Weine

Die Zeiten als wir absolute Anfänger in der Welt des praktischen Wein-Machens waren, sind überstanden.

Doch wir hören nicht auf, das Potential unserer Weinberge zu entdecken. Dabei sind wir der Meinung, dass jede Parzelle und jede Rebsorte ihren Charakter hat, den sie einbringen soll. Jeder Wein soll seine Persönlichkeit bewahren und seine ganz eigene Geschichte erzählen.

Es war von Anfang an klar, die wir die Reben biologisch anbauen, doch nicht nur das. Unser Ziel ist es, richtig gute Weine zu machen, die den verschiedenen Rebsorten und Terroirs gerecht werden. Gute Weine sind sauber. Gute Weine haben vielleicht viele Tannine, aber feine. Gute Weine haben Frische und Frucht. Gute Weine haben immer eine frische Säure. Gute Weine sind harmonisch. Und gute Weine haben Erfolg.

Unser Respekt vor der steinigen Heimat, des Terroirs, unserer Reben spiegelt sich auch im Namen ‚Mas des Quernes’ wider. In der Umgebung der Weinberge gibt es keltische Behausungen, die aus Steinen aufgeschichtet sind. Sie heißen auf Englisch Cairn, woraus Jean das bisher im Französischen nicht bekannte Wort Quernes kreierte.

Le Blaireau 2011 – Rouge IGP Hérault

Le Blaireau 2015 Vieux Carignans IGP HERAULT

Rebsorten: 100% Carignan

An unseren ältesten Rebstöcken (50 Jahre alt) wachsen die Trauben für diesen reinen Carignan voller Frucht und Charme. Handgelesen und mit Respekt verarbeitet. Seinen Namen hat er von der drolligen Dachsfamilie bekommen, die diese vollmundigen Carignan–Trauben offensichtlich auch zu schätzen wusste. Ein wundervoll dunkelbeeriger und kraftvoller Carignan, so konzentriert wie er nur von sehr alten Rebstöcken kommen kann.

Passt zu: einem Picknick mit Freunden, zum herzhaften Vesper, Tapenade

Le Grand Travers 2011 – Rouge IGP Saint Guilhem le Désert

Le Grand Travers 2015 Saint Guilhem le Désert Rouge IGP

Rebsorten: Grenache

Le Grand Travers - Die Brücke zwischen dem Einstieg mit Gens et Pierres und unseren hochwertigeren Weinen. Er stammt hauptsächlich aus dem gleichnamigen Weinberg, der mit Grenache bestockt ist. Seine frische leichte Fruchtigkeit wird durch einen Carignan von sehr alten Reben, der ihm Struktur verleiht, ergänzt. In der Nase entfalten sich fruchtige Aromen von Kirschen und Himbeeren, im Gaumen besticht er durch milde Feinkörnigkeit und Frische.

Passt zu: Geflügel oder feinen Gemüsegerichten

Les Petites Terrasses Languedoc Blanc AOP

Les Petits Travers 2015 Languedoc Blanc AOP

Rebsorten: Grenache Blanc, Vermentino

Unseren Traum, einen eigenen Weißwein auf Mas des Quernes zu machen, verfolgten wir beharrlich. Hierzu hatte Jean in der Nähe von Nébian passende Parzellen gefunden. Sie liegen etwas tiefer als unsere Weinberge für die Rotweine und haben ein etwas kühleres Klima. Im zweiten Jahr haben wir einen Teil parziell im Barrique vergoren. Das verleiht dem Wein Konzentration bei spritziger Säure und frischen Aromen.


Passt zu: Zander, Frischkäse von Schaf oder Ziege, gegrillte Gemüse- oder Putenspieße

Les Petites Terrasses 2014 Saint Guilhem le Désert Rouge IGP

Rebsorten: Cinsault, Merlot, Syrah

Unsere schönsten Cinsault-Terrassen verlangen uns die härteste Weinbergsarbeit ab. Dieser Wein ist die wunderbare Belohnung.

Unverwechselbarer Geschmack nach Veilchen, Cassis und Brombeere mit pfeffriger Note. Transportiert das Terroir von Mas des Quernes durch seine Frische, Mineralität und Kraft. Ein für die Region originelles und mutiges Zusammenspiel besonderer Rebsorten, das schon viel Lob in der Fachwelt bekam.

Passt zu: Rind in Schalottensoße (bavette à l’échalote), Braten, Lamm, Ente, Ziegenkäse(Saint Félicien moelleux).

Les Ruches 2011 – Rouge AOP Languedoc

Les Ruches 2015 Rouge AOC TERRASSES DU LARZAC Languedoc

Rebsorten: Grenache, Carignan, Mourvèdre

Les Ruches ist absolut unmittelbarer Ausdruck unseres Terroirs in den Terrasses du Larzac. Die traditionellen Rebsorten Carignan, Mourvèdre und Grenache beweisen uns jedes Jahr, dass sie am idealen Standort stehen. Mit großer Konstanz großartige Qualität, die ganz unverfälscht nach einem behutsamen Ausbau im Edelstahl in die Flasche kommt. 2014 haben wir darauf verzichtet, die Topweine zu produzieren. Davon profitiert Les Ruches, auch die sonst für die absoluten Topweine reservierten Trauben stecken in seiner Cuvée. Wie es die neue Appellation Terrasses du Larzac verlangt, nach einem Jahr Lagerung abgefüllt. Voller Kraft und Würze, ich denke, das ist der beste 'Les Ruches' bisher. Schokolade, Brombeere, Holunder, stabile feinkörnige Textur, nachhaltig im Finale.


Passt zu: Diese Kraft wünscht sich entsprechende Begleitung: zu Gegrilltem, Lamm und Käse.

 

Armand Saint Guilhem le Désert Rouge IGP

Mourvèdre Armand 2013 Saint Guilhem le Désert Rouge IGP

Rebsorte: 90% Mourvèdre, 5% Syrah, 5% Merlot

Der Rebsorte Mourvèdre standen wir bei der Übernahme der Weinberge skeptisch gegenüber. Jedes Jahr waren wir nach der Lese überrascht, welch gute und interessante Qualitäten diese oft sperrige Sorte bei uns erbrachte. 2013 haben wir nicht die ganze Menge in den Cuvées verwendet. Ineinem extra angeschafften 500l-Barrique reifte knapp die Hälfte, der größere Teil blieb, die Frucht bewahrend, im Stahl. Wir sind begeistert!

Passt zu: Hirschragout, weichem Ziegenkäse, gefüllten Auberginen

Jahrgang 2013 Gold Mundus Vini BioFach 2015, Silber Signature Bio 2014

Jahrgang 2014 wurde mit dem Coup de Coeur beim GRAND PRIX CONCOURS DES VINS DE LA VALLÉE DE l'HÉRAULT 2016 ausgezeichnet.

La Villa Romaine 2010 – Rouge AOP Terrasses du Larzac

La Villa Romaine 2013 Terrasses du Larzac Rouge AOc

Rebsorten: Mourvèdre, Carignan, Grenache

Auf Mas des Quernes war 2013 ein gutes Jahr. Die klimatischen Bedingungen waren fast ideal, warm und trocken, aber nicht extrem heiß. Villa Romaine reifte in einem harmonischen Gleichgewicht aus neuem und gebrauchtem Holz. Das Resultat macht enthusiastisch, denn der Wein hat viel zu bieten. Erst steigen würzige Aromen von Tapenade, geröstetem Brot, Johannisbeerblättern, etwas Kamille, Zimt und Schwarztee in die Nase. Gibt man dem Wein Luft, kommen süßliche Töne von Hagebuttenmark, dunklen Beeren und Sauerkirschen hinzu. Im Gaumen ebenfalls süße Anklänge, an Süßholz erinnernd, jugendliche Tanninstruktur, langer Nachhall von Mokka und Medaillen ohne Ende.

Passt zu: Langsam gegartem Wild oder Rind, mildem Ziegen- oder Schafskäse.

Gold Vinalies Internationales 2016, Gold Mundus Vini BioFach 2016, Gold Concours Général Agricole Paris 2016, Gold Concours des Vins de la Vallée de l’Hérault 2016, Top 100 Languedoc Roussillon London Wine Fair 2016, 16,5/20 Punkte VINUM 03/2016

 

Le Querne 2010 – Rouge AOP Terrasses du Larzac

Le Querne 2013 Terrasses du Larzac Rouge AOP

Rebsorten: 85% Grenache, 10% Mourvèdre, 5% Carignan

Le Querne, das ist der absolute Topwein von Mas des Quernes, von dem es nur ein paar Flaschen zu kaufen gibt. Das Beste aus Grenache, Mourvèdre und etwas Carignan, die 15 Monate in burgundischen Barriques lagerten. Er besticht durch enorme Dichte, durch strahlende Eleganz und Komplexität - getragen durch Frische und einen sehr sehr langen Nachhall. Wir sind überzeugt von dem Potential dieses Weines.

Passt zu: jungem Grana-Käse, reifem Beaufort-Käse. Oder: Augen schließen und auf der Zunge zergehen lassen.

91/100 Parker Punkte, Gold Mundus Vini BioFach 2016, Bestnote 17,5/20 Punkte VINUM 03/2016

 

 

Jahrgang 2012
Gold Mundus Vini 2014, Gold Decanter World Wine Awards 2015 

Jahrgang 2011
Großes Gold Mundus Vini BioFach 2014 

 
 
Mas des quernes